Posts by Hamdi_1985

    Die Auslosung ist durch




    [font=arial, sans-serif]Group A: South Africa, Cape Verde, Morocco, Angola.[/font]




    [font=arial, sans-serif]Group B: Ghana, DR Congo, Niger, Mali.[/font]




    [font=arial, sans-serif]Group C: Zambia, Burnkina Faso, Ethiopia, Nigeria.[/font]




    [font=arial, sans-serif]Group D: Ivory Coast, Algeria, Tunisia, Togo[/font]




    [font=arial, sans-serif]unsere Spiele:[/font]




    [font=arial, sans-serif]22.01 gegen Algerien[/font]




    [font=arial, sans-serif]26.01 gegen Elfenbeinküste[/font]




    [font=arial, sans-serif]30.01 gegen Togo[/font]

    Auslosung fängt gleich an




    die vier Lostöpfe:








    • Pot 1: S Africa, Zambia, Ghana, Ivory Coast
    • Pot 2: Mali, Tunisia, Angola, Nigeria
    • Pot 3: Algeria, Burkina Faso, Morocco, Niger
    • Pot 4: Togo, Cape Verde, DR Congo, Ethiopia





    Hoffenheim mit sieben Treffern


    Bundesligist 1899 Hoffenheim hat sein Lauftrainingslager in Füssen mit einem Erfolgserlebnis beendet. Die Mannschaft von Trainer Markus Babbel besiegte den Verbandsligisten FC Wangen mit 7:0 (4:0).




    Vor 1200 Zuschauern trafen Ryan Babel (2.), Jannik Vestergaard (5.), Takashi Usami (31.), Kevin Volland (42.), Michael Gregoritsch (62.), Ahmed Sassi (68.) und Sebastian Rudy (80.).




    http://www.sport1.de/de/fussba…liga/newspage_580522.html

    Selim87 wrote:

    glaube ich nicht!mit welcher begründung?




    A player on the final list cannot be replaced unless seriously injured at


    the latest twenty four hours (24) at least before the beginning of the first


    match of his team. His substitution must be approved in writing by CAF


    medical Committee, after reception and approval of a detailed medical


    30 certificate. CAF medical Committee shall write a certificate attesting that


    the wound is sufficiently serious to prevent the player from participating


    at the Africa Cup of Nations and will submit this certificate to the


    organizing Committee for approval. Once the certificate is approved, the


    association should then immediately appoint a substitute immediately


    and inform CAF General Secretariat accordingly. The final list of twenty


    three (23) players shall be published by CAF General Secretariat.




    Auszug aus dem Regelwerk

    1. FC Union Berlin e.V. verpflichtet Tijani Belaid


    Unmittelbar vor dem Ende der Transferperiode hat der 1. FC Union Berlin Tijani Belaid verpflichtet. Der in Paris geborene offensive Mittelfeldspieler wechselt von Apoel Nikosia an die Alte Försterei. Der Sohn tunesischer Eltern durchlief die Jugendmannschaften von Paris FC und wechselte 2004 als 17-jähriger zu Inter Mailand, wo er 2005 sein Profidebüt in der Serie A feierte, vornehmlich aber im Nachwuchsteam zum Einsatz kam. Über die Stationen PSV Eindhoven (Nachwuchs), Slavia Prag (64 Spiele / 15 Tore), Hull City (8 / -) wechselte er im Sommer 2011 zum zypriotischen Meister, für den er in acht Liga-Spielen ein Tor erzielte und einmal in der Champions League zum Einsatz kam.




    Der 24-jährige Offensivspezialist ist 1,80 m groß und erhält die Rückennummer 21.




    „Wir haben Tijani schon länger beobachtet und kennen seine Qualitäten. Umso mehr freue ich mich, dass sich nun die Gelegenheit ergeben hat, ihn unter Vertrag zu nehmen. Er hat bei sehr interessanten Vereinen Erfahrungen sammeln können und ich bin überzeugt davon, dass er unserem Spiel wichtige Impulse geben kann. Voraussetzung ist, dass er sich schnell und gut einlebt bei uns“, so Union-Trainer Uwe Neuhaus.




    Tijani Belaid zu seinem Wechsel: „Zu Union bestand bereits länger Kontakt und die Gespräche mit Trainer Uwe Neuhaus haben letztendlich den Ausschlag gegeben. Der Verein hat in dieser Saison sportlich einen deutlichen Schritt nach vorne gemacht und hat seine Ambitionen klar formuliert. Ich würde mich freuen, wenn ich dabei helfen kann, dass Union der erfolgreichen Hinrunde eine ebenso erfolgreiche Rückrunde folgen lässt.“




    „Dieser Transfer verdeutlicht, dass der 1. FC Union Berlin sich auf der Fußball-Landkarte zunehmend stärker positioniert. Tijani Belaid will sich beweisen und er will es bei Union. Deshalb hat er einem sehr stark leistungsbezogenen Vertrag zugestimmt. Die Chance für beide Seiten sind beträchtlich, das Risiko für den Verein äußerst gering“, so Nico Schäfer, kaufmännisch-organisatorischer Leiter der Lizenzabteilung des 1. FC Union Berlin, zur Verpflichtung von Belaid.




    Tijani Belaid wechselt ablösefrei, der Vertrag läuft zunächst bis zum 30.06.2012 und beinhaltet leistungsbezogene Optionen, die für die 1. und 2. Bundesliga gelten.




    http://www.fc-union-berlin.de/…tet-Tijani-Belaid-17580Y/







     

    Sami vor Ort: Mein Afrika Cup


     Hallo liebe eurosport.yahoo.de-User,







    Sami Allagui berichtet für eurosport.yahoo.de vom Afrika Cup




    herzlich willkommen in meinem ersten Blog zum Afrika Cup!




    Ich freue mich, Euch einen kleinen Einblick in dieses für mich besondere Turnier geben zu können. Ich werde Euch in den nächsten zwei Wochen regelmäßig mit ein paar Anekdoten versorgen.




    Im Vorfeld herrscht bei uns in der Mannschaft eine gute Stimmung, Tunesien als Land und wir als Mannschaft selbst erhoffen uns viel vom Afrika Cup. Natürlich wollen wir über die Gruppenphase hinaus und dann so weit wie möglich kommen. Ich sehe uns da auf bestem Weg. Und wir erwarten einiges.




    Unsere Gruppe C hat es in sich, mit Gastgeber Gabun, Marokko und Niger. Für mich gibt es keine kleinen Mannschaften mehr, jeder Sieg muss hart erkämpft werden. Den Gruppensieg zu erreichen, sehe ich als sehr schwer an. Gerade Gabun schätze ich als Favoriten ein, im eigenen Land ist die Euphorie und die Motivation vielleicht doch ein bisschen größer.




    Wenn ich tippen müsste, würde ich sagen, dass sich Gabun auf jeden Fall für das Viertelfinale qualifiziert. Dahinter streiten wir uns mit Marokko um Platz zwei. Gleich bei unserem Auftaktspiel am kommenden Dienstag müssen wir voll da sein! Wir haben auf jeden Fall keine schlechte Truppe. Insbesondere unsere Viererkette ist stark und vorne sind wir enorm kreativ. Wir spielen mit einer Spitze, versuchen den Ball lange im Mittelfeld zu halten, um dann die Lücke zu suchen und zuzuschlagen.




    Das Team steht im Vordergrund




    Gut, wir haben keinen Drogba, aber immerhin mich! Ich bin topmotiviert und freue mich richtig auf die Spiele, auch wenn ich den Rückrundenstart in der Bundesliga verpasse.


    Für uns wird wichtig sein, dass wir über den Teamgeist kommen, die Mannschaftsleistung, das ist unsere große Stärke.




    Was die Favoriten auf den Sieg angeht, habe ich sehr viel Respekt vor Ghana - die sind schon sehr stark mit ihrer gefestigten Abwehr, wo ja auch mein Bundesliga-Kollege aus Hoffenheim, Isaac Vorsah, spielt. Im Mittelfeld haben sie mit Andre und vorne mit Jordan Ayew Granaten in der Offensive.




    Klar, auch die Elfenbeinküste mit Didier Drogba, Salomon Kalou, Gervinho, Yaya Touré und Didier Ya Konan aus Hannover ist einer der Favoriten. Für mich gibt es aber viele Favoriten. Wichtig und entscheidend in so einem Turnier ist vor allem die Konstanz.




    Ich bin gespannt!




    Bis bald, Euer Sami










    http://de.eurosport.yahoo.com/…afrika-cup-120317524.html


    Hannover: Cherundolo oder Chahed?



    Slomka: "Der Posten bleibt umkämpft"


    96-Urgestein Steven Cherundolo? Oder doch Sofian Chahed? Hannovers Trainer Mirko Slomka ließ die Frage nach der Besetzung der rechten Abwehrseite zum Bundesliga-Rückrundenauftakt am kommenden Samstag in Sinsheim gegen Hoffenheim auch nach dem abschließenden Test gegen den niederländischen Erstligisten SC Heerenveen (0:1) unbeantwortet. Für einen der beiden Kontrahenten gab es zumindest ein kleines Lob vom Trainer.




    Am Freitag musste Cherundolo aufgrund eines Magen-Darm-Virus kürzer treten, dies hielt den 32-Jährigen aber nicht davon ab, am Samstag 90 Minuten gegen Heereveen die rechte Abwehrseite zu beackern. Relativ solide verrichtete der 96-Kapitän seine Aufgabe. "Es fehlte etwas die Spritzigkeit", analysierte Cherundolo seinen Auftritt: "Aber ich fühle mich trotzdem gut und freue mich, in der Bundesliga in Hoffenheim wieder auf dem Platz zu stehen - wenn ich darf?"




    Darf er? Ob der Routinier den Vorzug gegenüber Konkurrent Chahed erhält, ließ Slomka weiter offen. Der 28-Jährige spielte nach seiner Einwechslung auf der für ihn ungewohnten linken Abwehrseite, nicht ohne Eindruck beim Trainer zu hinterlassen. "Das war nicht Sofians Wunschposition. Trotzdem hat er in ungewohnter Rolle sehr stabil agiert." Wer hat im Zweikampf der beiden Abwehrrecken nun die Nase vorne? "Ich habe mir noch kein abschließendes Bild gemacht. Der Posten bleibt hart umkämpft", so Slomka.




    Wie übrigens auch der Part des zweiten Innenverteidigers neben Emanuel Pogatetz für den beim Afrika-Cup weilenden Karim Haggui. Ein Lob heimste auch nach dem Spiel gegen Heerenveen Youngster Christopher Avevor ein, in dieser Saison noch ohne Bundesliga-Spiel. "Er hat sehr deutlich gemacht, welche Ansprüche er anmelden darf. Christopher ist sicher ein Gewinner dieses Trainingslagers", ließ Slomka wissen.




    http://www.kicker.de/news/fuss…ten-bleibt-umkaempft.html

    Aniis93 wrote:

    ShemsFMKarim Aouadhi von Fortuna Düsseldorf wechselt wahrscheinlich, weil er keine Spielpraxis bei Düsseldorf kriegt. Laut eigener Aussage sind Esperance, Ingolstadt und Dresden an ihm interessiert.






    Fortuna Düsseldorf löst Vertrag mit Aouadhi


    Zweitliga-Tabellenführer Fortuna Düsseldorf und Fußballprofi Karim Aouadhi trennen sich. Der Spieler bat den Verein am Dienstag, den bis 2013 laufenden Vertrag vorzeitig zu lösen. Das teilte die Fortuna mit. Aouadhi war erst im Sommer vom Club Africain Tunis an den Rhein gewechselt. Der tunesische Mittelfeldspieler bestritt in dieser Saison nur einen Kurzeinsatz für die Mannschaft von Trainer Norbert Meier. Hintergrund seien „größere sprachliche Probleme” bei Aouadhi, der sich deshalb auch sportlich nicht wunschgemäß entwickeln konnte.










    http://www.bild.de/sport/start…7898,tabindex=0.bild.html

    Klub-WM: Barça gegen Tunis oder Al Sadd


    Der FC Barcelona trifft im Halbfinale der Klub-WM in Japan am 15. Dezember in Yokohama auf den Sieger des Viertelfinalduells zwischen dem afrikanischen Titelträger Esperancé Tunis und dem asiatischen Champion Al-Sadd aus Katar. Das ergab die Auslosung am Donnerstag.




    Im zweiten Halbfinalspiel ist Copa-Libertadores-Gewinner FC Santos im Einsatz. Der brasilianische Traditionsklub trifft auf den Sieger des Duells zwischen CF Monterrey (Mexiko, CONCACAF) und dem Gewinner der Erstrunden-Ausscheidungsspiels Auckland City (Neuseeland, Ozeanien) gegen den Meister der japanischen J-League, der noch nicht feststeht.




    Das Endspiel findet am 18. Dezember (11.30 Uhr MEZ) in Yokohama statt. Dann wird der Nachfolger von Inter Mailand ermittelt. Die Nerazzurri hatten sich 2010 mit 3:0 gegen den afrikanischen Vertreter TP Mazembe (DR Kongo) durchgesetzt, der zuvor überraschend Libertadores-Champion SC Internacional aus Porto Alegre ausgeschaltet hatte.




    Der FC Barcelona kürte sich zuletzt 2009 zum Klub-Weltmeister. Damals setzten sich die Katalanen im Finale mit 2:1 nach Verlängerung gegen Estudiantes (Argentinien) durch. Messi erzielte den Siegtreffer.






    http://www.kicker.de/news/fuss…n-tunis-oder-al-sadd.html

    EL_Prince wrote:

    Samstag von wann bis wann arbeiten die denn ? danke im voraus


    Hab vor morgen hinzugehen "Hamburg"






    Also in Stuttgart kannst du bis 19:00 Uhr hin, denke das es überall ähnlich sein wird