Die Akte Sami Allagui

  • Dank des dritten Saisontreffers von Joker Sami Allagui, konnte die SpVgg beim Gastspiel in der Commerzbank-Arena zumindest einen Punkt bei Aufsteiger FSV Frankfurt mit nach Hause nehmen.




    Interview mit Sami Allagui: Ich bin froh, dass ich nach meinen zwei Chancen, die ich zuvor hatte, doch noch getroffen habe. Es war ein verdienter Ausgleich.




    Kirschstein - Schröck, Karaslavov, Mauersberger, Felgenhauer - Burkhardt (73. Nehrig)- Takyi, Brückner (58. Ilicevic) - L. Haas - Reisinger, Cidimar(58.Allagui).




    1:0 Barletta (30.), 1:1 Allagui (87.)




    Sein drittes Tor im dritten Spiel!!Mashallah :blush:




    Quelle: http://www.greuther-fuerth.de/v3/saison/sp...il.php?id=13266

  • Stammplatz und Frau gesucht!





    Immer auf Ballhöhe: Sami Allagui will mit und über Fürth den doppelten Aufstieg schaffen – ins Oberhaus und die Nationalmannschaft.




    LEOGANG/LAUFEN - Sechs Spieler für zwei Stammplätze, im Kleeblattsturm ist Konkurrenzkampf pur angesagt. Einer, der natürlich auch auf seine Chance hofft, ist Neuzugang Sami Allagui von CZ Jena. Bislang ist er noch der große Unbekannte, denn den Großteil seiner jungen Karriere verbrachte der 22-jährige, gebürtige Düsseldorfer in Belgien.




    Vier Jahre kickte Sami, der Deutsch-Tunesier, bei Serienmeister RSC Anderlecht, durfte 2006 und 2007 zweimal den Meisterpokal in die Höhe stemmen. „Der RSC ist der FC Bayern Belgiens", blickt Sami stolz zurück. Sogar Champions-League-Luft durfte der filigrane Angreifer schon atmen – von der Ersatzbank aus. Das war auch der Grund, warum es ihn dann letzte Saison wieder zurück nach Deutschland zog. „Ich hatte einfach keine Lust mehr, auf der Bank zu sitzen, wollte mich weiterentwickeln", erklärt Sami den Schritt zurück in die Zweitklassigkeit. Gelohnt hat es sich nicht, Jena stieg ab.




    Mit dem Kleeblatt soll alles besser werden




    Vorbei, längst abgehakt. Mit Fürth soll jetzt alles besser werden. Aufstieg inklusive: „Unsere Mannschaft hat genügend Qualität", sagt Sami selbstbewusst. Und vielleicht klappt's dann auch mit dem nächsten großen Traum: Nationalmannschaft! Welche darf’s denn sein? Mit seinen beiden Staatsbürgerschaften, der deutschen und der tunesischen, hat Sami freie Auswahl: „In der Jugend war ich schon bei ein paar DFB-Lehrgängen dabei.“




    Und auch das Heimatland seiner Eltern hat beim verlorenen Sohn schon angeklopft. „Ich stehe ständig mit dem tunesischen Verband in Kontakt, die wollen mich haben“, sagt Sami. Dass es bislang noch zu keinem Einsatz für Tunesien gekommen ist, liegt auch weniger an Samis Talent, als an seinem Ehrgeiz. „Zur WM 2006 wollten sie mich schon mitnehmen“, erklärt der braungebrannte Wirbelwind, „aber ich habe abgesagt. Ich wollte nicht als 25. Mann mitfahren.“ Abgeschlossen ist das Thema für ihn deshalb aber noch lange nicht. Über Fürth zur WM 2010 in Südafrika? „Klar, wenn ich hier eine gute Rolle spiele.“ Keine leichte Aufgabe. Denn die Konkurrenz ist mit Stefan Reisinger, Aleksandar Kotuljac, Sercan Sararer, Bernd Nehrig und Cidimar riesig. Sami bleibt Optimist: „Ich habe Respekt, aber nicht mehr.", lautet seine klare Kampfansage an die etablierten Kollegen.




    Sportlich soll's mit dem Kleeblatt besser laufen für Allagui. Und privat? Seine Mutter hätte nichts dagegen, wenn ihr Sami demnächst (endlich) die Richtige finden würde. Vorschriften bei der Partnerwahl macht sie dem Filius keine. „Eine Deutsche als Freundin oder eine Tunesierin, das ist meinen Eltern egal", weiß Sami. Nicht mal muslimischen Glauben, so wie die Allaguis, müsste sie haben. „Meine Eltern sind da nicht so, die suchen mir nicht die Frau aus", lacht Sami, hätte aber gegen gleich zwei Stammplätze sicher nichts einzuwänden.




    http://www.abendzeitung-nuernberg.de/nuernberg/sport/41734

  • Quote from Selim87

    Und auch das Heimatland seiner Eltern hat beim verlorenen Sohn schon angeklopft. „Ich stehe ständig mit dem tunesischen Verband in Kontakt, die wollen mich haben“, sagt Sami. Dass es bislang noch zu keinem Einsatz für Tunesien gekommen ist, liegt auch weniger an Samis Talent, als an seinem Ehrgeiz. „Zur WM 2006 wollten sie mich schon mitnehmen“, erklärt der braungebrannte Wirbelwind, „aber ich habe abgesagt. Ich wollte nicht als 25. Mann mitfahren.“ Abgeschlossen ist das Thema für ihn deshalb aber noch lange nicht. Über Fürth zur WM 2010 in Südafrika? „Klar, wenn ich hier eine gute Rolle spiele.“


    heisst das jetzt mit tunesien oder deutschland zur wm?? :blink:

  • Jahn Regensburg - SpVgg Greuther Fürth 0:3 (0:1)







    Einen ungefährdeten Sieg landete die SpVgg bei Drittligist Jahn Regensburg.


    Sami Allagui lief in der 21. Minute allein auf Jahn-Tormann Sattelmeier zu und verwandelte zum 0:1. In der Folge war das Kleeblatt weiterhin tonangebend.


    Daran änderte sich auch in der zweiten Hälfte nichts. Der in der 65. Minute eingewechselte Reisinger erzielte schon drei Minuten später das 0:2. In der 71. Minute war es dann Cidimars flache Hereingabe, die Reisinger zum 0:3 verwandelte. Auch in der Folgezeit blieb die SpVgg, trotz der vielen Wechsel, überlegen. Bei den wenigen Kontern der Regensburger war Loboué auf dem Posten. Wenige Minuten vor dem Ende hatte Reisinger dann sogar die Chance auf den Hattrick, doch Becker konnte ihn noch entscheidend stören.


    Trainer Benno Möhlmann sprach von „einem standesgemäßen Ergebnis. In einigen Abschnitten des Spiels haben wir gut gespielt. Man hat aber auch gesehen, dass wir an unseren Mängeln weiter arbeiten müssen.“




    SpVgg Greuther Fürth:




    Loboué – Skeraj (65. Felgenhauer), Biliskov, Mauersberger (46. Karaslavov), Langen (65. Bertram) – Nehrig (65. Cidimar), Wörle (65. Haas), Takyi (45. Burkhardt), Brückner (46. Meichelbeck) – Allagui (65. Müller), Kotuljac (65. Reisinger) - Trainer: Benno Möhlmann




    Tore: 0:1 Allagui (21.), 0:2 Reisinger (68.), 0:3 Reisinger (71.).






    Er hat mal wieder getroffen, auch wenn es nur ein Freundschaftsspiel war, ich hoffe er wird für das nächste länderspiel berufen :)




    Inshallah ya rabbi :)

  • Quote from Selim87

    oder die deutsche Nationalmannschaft :angry:






    loooooooooooooooool






    selbst wenn der 200 tore schiesst wird der nie deutscher nationalspieler!!!!!!

  • würd ich nicht sagen die würden ihn schon mal berufen und es reicht ja wenn er nur eine minute gegen liechtenstein spielt dann ist er weg

  • Quote from Hamdi_1985

    würd ich nicht sagen die würden ihn schon mal berufen und es reicht ja wenn er nur eine minute gegen liechtenstein spielt dann ist er weg






    ist das dein ernst jetzt, wann würde er denn berufen?? ..von mehr als 20 deutsche Stürmer, werden die ein Spieler der nicht mal in der 1ten elf bei Greuther Fürth spielt und das in der 2ten Bundesliga ..also bitte!




    gut, wenn er neben Chermiti einen Stammplatz kriegt..

  • Quote from Berlin

    Und noch eins


    Den Jungen muss mann einfach zur Nati einladen


    Das stimmt der typ ist MaschaAllah gut 2 schöne tore Ilhamdullileh Rabby inchaAllah m3ah.

  • Quote from Maximus-de-Tunisia

    salam,


    laut franzackenteil wird allagui gegen seychellen eingeladen zum nationalteam


    ne das stimmt nicht ganz, die diskutieren darüber ob er eingeladen werden soll ;)